Möbel für Innovation Labs und Unternehmen - Frokka, der Hocker aus Frankfurt am Main,

Frokka – Hocker und Möbel für Innovation Labs aus sozialer Nachhaltigkeit

Auf der Suche nach einer flexiblen Sitzgelegenheit als Möbel für Innovation Labs in meiner ehemaligen Agentur Iconstorm konzeptionierte Felix Guder als Designer und ich als Projektleiter den Frokka – ein Hocker aus sozial nachhaltiger Produktion –  ideal für Agenturen, Unternehmen und Innovation Labs, die auf eine flexible Bestuhlung setzen. Der Clou dabei ist die Fertigung des Frokka bei den Reha Werkstätten des Frankfurter Vereins hier in Frankfurt am Main. Über 90% der Einnahmen des flexiblen Moderationshockers kommen dem Frankfurter Verein zugute.

Möbel für Innovation Labs, Workshops oder die eigenen vier Wände

Natürlich ist der Hocker auch ein ästhetisches Schmuckstück für Workshop-Räume oder für die eigenen vier Wände – gefertigt aus umweltverträglichen MDF, tiefengefärbt und gegen den Alltag geschützt durch Oberflächen veredelnde, biologische Öle.

Dabei vergisst man schnell, dass man auf dem Frokka auch hervorragend sitzen und “workshoppen” kann. Er ist stapelbar und damit flexibel für die Raumgestaltung. Durch den Eingriff in der Sitzfläche kann er schnell gegriffen und von A nach B transportiert werden. Und wenn es eng wird mit den vielen Ergebnissen eines Ideen-Workshops hält der Schlitz auch eine handelsübliche Kappa-Platte für die Moderation. Mit fünf Frokkas und den Moderationswänden ist eine Workshop-Atmosphäre – ganz gleich an welchem Ort – Ruckzuck eingerichtet.

Der Hocker ist in verschiedenen Farben erhältlich und jede Ausführung hat eine individuelle Seriennummer.  Daher ist er das ideale Geschenk zum Geburtstag, für Kunden oder zu Weihnachten. Auf Anfrage können die Frokkas vor dem Zusammenbau mit einem Schriftzug individualisiert werden. Heute schon “gefrokkat”?

Scroll to Top